KKH-Allianz präsentiert technische Neuheit im Gesundheitswesen

Datensicherheit hat oberste Priorität

Die KKH-Allianz stellt zusammen mit Atos Worldline auf der FutureCare 2011 im Rahmen der CeBIT in Hannover in der Zeit vom 01. bis 05. März 2011 ein echtes Novum vor: die Anwendung der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) kombiniert mit den Möglichkeiten des neuen Personalausweises (nPA).
Bereits seit Jahren ist die KKH-Allianz als gesetzliche Krankenkasse aktiv an der Einführung der Telematik im Gesundheitswesen beteiligt. Gemeinsam mit Atos Worldline demonstriert sie auf der FutureCare 2011 in Halle 8 wegweisende Lösungen für den sicheren und zuverlässigen Umgang mit Versichertendaten, darunter die Aktualisierung von Versichertenstammdaten auf der elektronischen Gesundheitskarte, die Zahlung der Praxisgebühr sowie anderer Entgelte in Arztpraxen und bei anderen Gesundheitsdienstleistern mit der eGK.
Möglich sind diese und weitere Anwendungen durch das exklusiv von der KKH-Allianz angebotene, innovative IT-Sicherheitskit der Firma SCM Microsystems GmbH. Dabei handelt es sich um ein Kartenlesegerät, das sowohl für den neuen Personalausweis, die Krankenversichertenkarte als auch die künftige elektronische Gesundheitskarte nutzbar ist. Versicherte der KKH-Allianz erhalten dieses Gerät, mit dem sie in Kombination mit neuem Personalausweis, entsprechender Software und vorheriger Online-Registrierung ihre Identität im Internet nachweisen können, seit Oktober 2010 auf Wunsch kostenlos. Damit ist das IT-Sicherheitskit der Schlüssel für vielerlei Aktionen vom heimischen PC aus: gespeicherte Daten auf der eGK lesen, Online-Funktionen des nPA nutzen, beispielsweise ein Konto online eröffnen, Formulare elektronisch ausfüllen oder auch die elektronische Gesundheitskarte für die Zahlung medizinischer Leistungen nutzen. Oberste Priorität hatte bei der Entwicklung dieser technischen Neuheit der Schutz der Versichertendaten vor dem Zugriff Unbefugter, der durch ein spezielles Verschlüsselungsverfahren gewährleistet ist.
Die Mittel für die Finanzierung des Kartenlesers stammen aus dem IT-Investitionsprogramm der Bundesregierung. Die KKH-Allianz ist die einzige gesetzliche Krankenkasse, die diese Fördermittel erhält. Voraussetzung für die Nutzung der neuen Telematik-Technik ist der neue Personalausweis, der seit November 2010 erhältlich ist.
KKH-Allianz
Die KKH-Allianz ist Deutschlands viertgrößte bundesweite Krankenkasse mit rund zwei Millionen Versicherten. Sie gilt als Vorreiter für innovative Behandlungsmodelle in der gesetzlichen Krankenversicherung. Über 4.000 Mitarbeiter bieten einen exzellenten Service, entwickeln zukunftsweisende Gesundheitsprogramme und unterstützen die Versicherten bei der Entwicklung gesundheitsfördernder Lebensstile. Als eine der ersten gesetzlichen Krankenkassen hat sich das Unternehmen auf den Qualitätsprüfstand des unabhängigen Versicherungsprüfers Assekurata gestellt und konnte das sehr gute Gesamturteil auch in Folgeratings bestätigen. Exklusiver Kooperationspartner der KKH-Allianz ist die Allianz Private Krankenversicherungs-AG. Das jährliche Haushaltsvolumen beträgt knapp fünf Milliarden Euro. Hauptsitz der KKH-Allianz ist Hannover.
Atos Worldline
Atos Worldline ist innerhalb des Atos Origin Konzerns der Experte für die Erbringung von Hi-Tech Transactional Services. Das Unternehmen ist führend im Bereich End-to-End Services sensibler elektronischer Transaktionen. Es ist spezialisiert auf Electronic Payment Services (Issuing, Acquiring, Terminals, Karten- und kartenlose Payment-Lösungen & Processing), eCS (eServices für Kunden, Bürger und Gemeinden) sowie Dienste für Finanzmärkte. Das ständige Engagement von Atos Worldline in Forschung und Entwicklung ermöglicht es seinen Kunden, von ausgezeichneten Lösungen zu profitieren, z.B. in den Bereichen Mobile Payments, sicheres IPTV (Internet-Protokoll-Fernsehen), Online-CRM sowie ticketlose Lösungen. Atos Worldline erwirtschaftet einen jährlichen Umsatz von 844 Millionen Euro und beschäftigt über 4.800 Mitarbeiter in Europa. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Intranetseite unter www.atosworldline.com
SCM Microsystems GmbH
SCM Microsystems ist ein führender Anbieter von Produkten und Lösungen für die sichere Identifizierung und den gesicherten Austausch elektronischer Informationen. Das Unternehmen bietet die umfassendste Palette standardisierter kontaktbehafteter, kontaktloser und mobiler Chipkartenleser und -terminals an. Darüber hinaus offeriert SCM digitale Identifikations- und Transaktionsplattformen, logische Zugangskontrollsysteme sowie professionelle Lesegeräte für Flash Memory Cards. Produkte und Lösungen von SCM sind weltweit in allen bedeutenden Industriezweigen zu finden. Sie umfassen beispielsweise Sicherheits- und Identifikationsanwendungen, Bezahlsysteme, E-Health- und E-Government-Anwendungen, physische Zugangskontrollsystems sowie Technologien für die Übertragung digitaler Inhalte.
SCM Microsystems ist ein Unternehmen der Identive Group (NASDAQ: INVE; Frankfurt: INV), ein führender Anbieter von Produkten, Diensten und Lösungen in den Bereichen Sicherheit, Identifikation und RFID-Technologien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*