KKH-Allianz begrüßt Beitrag der Arbeitgeber

Einseitige Belastung der Versicherten vom Tisch

KKH-Allianz Vorstandschef Ingo Kailuweit begrüßt, dass der Bund sich mit weiteren zwei Milliarden Euro an der Finanzierung der GKV beteiligen will. „Jetzt muss es noch gelingen, in den wichtigsten Leistungsbereichen zu den anvisierten Einsparungen zu kommen“, so Kailuweit. Dies gelte insbesondere für die Begrenzung der Ausgaben für die niedergelassenen Ärzte, für den Krankenhaus- und Arzneimittelbereich. „Hier muss die Regierung konsequent am Ball bleiben. Dann werden in der nahen Zukunft keine Zusatzbeiträge mehr erforderlich sein“, sagte der KKH-Allianz Chef.
Gleichzeitig sei das Vorhaben der Bundesregierung, das für 2011 drohende Defizit von elf Milliarden Euro in der gesetzlichen Krankenversicherung abzufangen, positiv zu werten. Mit der geplanten Anhebung der Beitragssätze von derzeit 14,9 auf 15,5 Prozent ab 2011 werden auch die Arbeitgeber angemessen an der Finanzierung beteiligt. Sie müssen mit 0,3 Beitragspunkten zusätzlich die Hälfte der Finanzlast tragen. „Damit ist eine einseitige Belastung der Versicherten vom Tisch“, so Kailuweit.
Die KKH-Allianz ist Deutschlands viertgrößte bundesweite Krankenkasse mit rund zwei Millionen Versicherten. Sie gilt als Vorreiter für innovative Behandlungsmodelle in der gesetzlichen Krankenversicherung. Über 4.000 Mitarbeiter bieten einen exzellenten Service, entwickeln zukunftsweisende Gesundheitsprogramme und unterstützen die Versicherten bei der Entwicklung gesundheitsfördernder Lebensstile. Als eine der ersten gesetzlichen Krankenkassen hat sich das Unternehmen auf den Qualitätsprüfstand des unabhängigen Versicherungsprüfers Assekurata gestellt und konnte das sehr gute Gesamturteil auch im Folgerating bestätigen. Exklusiver Kooperationspartner der KKH-Allianz ist die Allianz Private Krankenversicherungs-AG. Das jährliche Haushaltsvolumen beträgt knapp fünf Milliarden Euro. Hauptsitz der KKH-Allianz ist Hannover.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*