Continentale verzichtet auf Beitragsangleichung

Die Continentale hält ihre Beiträge in der privaten und gewerblichen Haftpflichtversicherung stabil, obwohl der unabhängige Treuhänder den Versicherern die Möglichkeit eingeräumt hat, ihre Beiträge zum 1. Juli 2010 um 5 Prozent zu erhöhen. Hintergrund: Die durchschnittlichen Schadenzahlungen in der allgemeinen Haftpflichtversicherung sind deutlich gestiegen. „Aus kaufmännischer Sicht ist der Verzicht auf eine Anpassung in den Continentale-Tarifen vertretbar“, erläutert Stefan Andersch, zuständiges Vorstandsmitglied im Versicherungsverbund Die Continentale. „Deshalb freuen wir uns, dass wir unseren Kunden weiterhin attraktive und vor allem stabile Beiträge bieten können. Davon profitieren letztendlich auch unsere Vertriebspartner.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*