Handy-Schutzbrief: Rundum-Versicherung für Mobilfunkgeräte

Deutsche Telekom und AXA schließen Kooperationsvereinbarung

Manchmal passiert es trotz aller Vorsicht: Kaum gekauft, fällt das nagelneue Smartphone zu Boden, oder das schicke Netbook wird gestohlen. Gegen solche Risiken hilft die Herstellergewährleistung nicht – zum Ärger gesellen sich so auch noch hohe Kosten für die Reparatur oder den Nachkauf. Diese Schutzlücke schließen ab sofort Deutsche Telekom und AXA mit dem Handy-Schutzbrief: Damit sind Reparaturkosten bei selbstverursachten Schäden oder hohe Ausgaben für die Ersatzbeschaffung bei Totalschäden, Raub oder Einbruchdiebstahl abgedeckt.

Kunden haben die Wahl zwischen dem Handy-Schutzbrief Basic und dem Handy-Schutzbrief Premium. Der Basisschutz lässt sich für Mobiltelefone – mit Ausnahme des iPhone – abschließen. Die Deckungssumme beträgt 400 Euro bei einem Selbstbehalt von 40 Euro je Schaden. Der Handy-Schutzbrief Premium gilt für das iPhone, Smartphones und Netbooks. Hier ist das Gerät bis 600 Euro mit einem Selbstbehalt von 60 Euro versichert. Besonderes Extra für iPhone Eigentümer ist eine Garantieverlängerung um 12 Monate.

Ob Basic oder Premium, in jedem Fall ist der „Lost & Found-Service“ mit einem Finderlohn von 50 Euro Teil des Schutzpakets. Der Käufer muss sich hierzu im Internet unter www.extrapolice24.de/handyschutzbrief mit Namen, Anschrift und Gerät für den Service registrieren.

Beide Schutzbriefe haben eine Laufzeit von 24 Monaten. Versicherbar sind Geräte, die Kunden innerhalb der letzten 30 Tage bei der Deutschen Telekom erworben haben. Der Handy-Schutzbrief Basic kostet 49,95 Euro, für den Handy-Schutzbrief Premium fallen 79,95 Euro an. Die Schutzbriefe sind im Telekom Shop, per T-Mobile Handy über die Kurzwahl 2202 und im Internet unter www.t-mobile.de/schutzbrief erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*