Vergleich Senioren-Unfallversicherung

Nur ganz wenige sind eine echte Hilfe

„Nur bei den besten Seniorenpolicen stimmt die Hilfeleistung nach einem Unfall wirklich.“ Zu diesem ernüchternden Ergebnis kommt eine Untersuchung der Zeitschrift Finanztest in ihrer Ausgabe 2/2009.

Die Tester hatten für ihre Bewertung zwei Modellfälle für unterschiedliche Kundenwünsche gebildet. Im ersten gingen sie von einem Versicherten aus, der vor allem an der Hilfeleistung im täglichen Leben direkt nach einem Unfall interessiert ist. Im zweiten sollte der Kunde zusätzlich bei Invalidität einen größeren Geldbetrag erhalten – im Idealfall ohne ergänzenden Abschluss einer normalen Unfallversicherung.

Es gelang lediglich zwei Anbietern, die hohen Hürden sowohl des Modells 1 als auch des Modells 2 in der kundenfreundlichsten Form zu überwinden und sich in beiden Kategorien gleichzeitig zu qualifizieren. Darunter der günstige Direktversicherer EUROPA, der zudem als einziger dieser beiden Anbieter die von den Testern als sehr wichtig bewerteten Hilfeleistungen Tag- und Nachtwache sowie Pflege auch für weitere Personen erbringt. Günstige Regelungen nach einem Oberschenkelhalsbruch, Schlaganfall oder Herzinfarkt bietet im Vergleich der beiden erfolgreichsten Testteilnehmer ebenfalls nur die EUROPA.

Sieben weiteren Testaspiranten gelang es lediglich, sich in nur einer einzigen der Modellkategorien zu platzieren beziehungsweise ausschließlich gegen Mehrbeitrag den Anforderungen beider Modellfälle zu entsprechen.

Auffallend ist, dass viele namhafte Versicherer gar nicht in der Bestenliste auftauchen. Unter der Überschrift „Warum bekannte Versicherer fehlen“ liefert Finanztest dafür eine Erklärung: „Wir haben diesmal nur die Senioren-Unfallversicherungen in unsere Tabellen aufgenommen, die unseren Anforderungen genügten.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*