Deutscher Kopfschmerztag

Chronische Kopfschmerzen und Migräne: Mehr als 2.000 Patienten nutzen das neue integrierte Versorgungskonzept der KKH

Rund acht Millionen Menschen leiden in Deutschland unter chronischen Kopfschmerzen oder Migräne. Die Experten unterscheiden 256 verschiedene Kopfschmerzarten. Viele Betroffene gehen nicht zum Arzt oder werden nicht leitliniengerecht behandelt, weil die notwendige Abstimmung zwischen den an der Therapie beteiligten Ärzten, Psychologen und Physiotherapeuten nicht ausreichend ist. Dabei kann den meisten Schmerzpatienten effektiv geholfen werden. Die Kaufmännische Krankenkasse  (KKH) bietet dazu gemeinsam mit starken Partnern in ihren vier Kopfschmerzzentren in Berlin, Essen, Jena und München eine qualitätsgesicherte, wirksame Behandlung nach einem neuen integrierten Versorgungskonzept. Inzwischen haben sich mehr als 2.000 Patienten für eine Therapie in diesen spezialisierten Einrichtungen entschieden. Und der Erfolg ist überwältigend: Neun von zehn Patienten empfehlen das Behandlungsprogramm weiter.

In den vier deutschen Kopfschmerzzentren stehen besonders renommierte Kopfschmerzexperten, Neurologen und Schmerztherapeuten zur Verfügung. Alle Beteiligten  also Patient, Arzt, Krankenhaus, Therapeut und Krankenkasse  arbeiten eng zusammen, erklärt der KKH-Vorstandsvorsitzende Ingo Kailuweit. Das garantiert den großen Behandlungserfolg. Die Mitarbeiter der Kopfschmerzzentren bilden zusammen mit niedergelassenen Ärzten eine Einheit, die nach strengen Qualitätsrichtlinien arbeitet und deren therapeutisches Vorgehen auf anerkannten Behandlungsrichtlinien basiert. Die Leistungen in den Kopfschmerzzentren reichen von der ambulanten Diagnostik über mehrtägige tagesklinische Behandlungen bis hin zur stationären Betreuung, so Kailuweit weiter.

Die Kaufmännische Krankenkasse (KKH) ist Deutschlands viertgrößte bundesweite Krankenkasse mit rund zwei Millionen Versicherten. Sie gilt als Vorreiter für innovative Behandlungsmodelle in der gesetzlichen Krankenversicherung. Mehr als 4.300 Mitarbeiter bieten einen exzellenten Service, entwickeln zukunftsweisende Gesundheitsprogramme und unterstützen die Versicherten bei der Entwicklung gesundheitsfördernder Lebensstile. Das jährliche Haushaltsvolumen beträgt über vier Milliarden Euro. Hauptsitz der KKH ist Hannover.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*