Swiss Life arbeitet mit bank zweiplus zusammen

Swiss Life arbeitet in der Schweiz neu mit der bank zweiplus zusammen.
Swiss Life kann mit dieser Kooperation ihr Angebot im Bereich der Spar- und
Anlageprodukte weiter ausbauen und die bisher bei der Banca del Gottardo
geführte Plattform für dieses Geschäft ersetzen. Die Zusammenarbeit beginnt
am 1. Oktober.

Swiss Life will ihre Kundinnen und Kunden verstärkt auch kurz vor und nach der
Pensionierung unterstützen, wenn das Bedürfnis nach Sicherheit und Anlagen im
Vordergrund steht. Sie baut deshalb ihr Angebot im Bereich der Spar- und Anlage-
produkte weiter aus und arbeitet in der Schweiz neu mit der bank zweiplus zusammen.
Die bank zweiplus, ein Gemeinschaftsunternehmen der Bank Sarasin und der
AIG Private Bank, ist eine auf Abwicklungs- und Servicedienstleistungen spezialisierte
Depotbank. Sie übernimmt für Swiss Life die Abwicklung und Verwaltung ihrer Spar-
und Anlageprodukte im Schweizer Markt. Neben dem Ausbau ihrer Dienstleistungen
kann Swiss Life mit dieser Kooperation auch die bestehende Plattform für Spar- und
Anlageprodukte ersetzen, welche bisher bei der Banca del Gottardo geführt wurde.
Diese Produkte werden wie bis anhin unter der Marke Swiss Life durch die eigene
Vertriebsorganisation verkauft. Die Zusammenarbeit beginnt am 1. Oktober 2008.

Paul Müller, CEO Schweiz von Swiss Life: „Dank der Kooperation mit der bank zweiplus
können wir unsere Palette an Finanzprodukten weiter ausbauen.“

Die rund 30 000 Kunden, die bereits über Spar- und Anlageprodukte von Swiss Life
verfügen, werden rechtzeitig über den bevorstehenden Wechsel der Depotbank
informiert. Die bank zweiplus führt ihre Konten zu den gleichen Konditionen weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*