Monat: Januar 2008

Gesunde Kinder sichern gesunde Zukunft

KKH warnt vor Passivrauchen und erweitert Kindervorsorge Am 4. Februar ist Weltkrebstag Für ein radikales Zurückdrängen des Passivrauchens im familiären, häuslichen Umfeld und einen Ausbau der Kindervorsorge auf breiter Front macht sich KKH-Chef Ingo Kailuweit vor dem Weltkrebstag am 4.

Hurra die fünfte Jahreszeit ist da!

Doch wer haftet für eventuelle Schäden? Narren säumen die Straßen, Faschingsvereine veranstalten bunte Prunksitzungen und feiern in vollen Zügen „In der ausgelassenen Stimmung ist das Risiko schwerer Personen- und Sachschäden nicht zu unterschätzen,“ so Ralf Krepper, Abteilungsdirektor beim Badischen Gemeinde-Versicherungs-Verband

uniVersa verbessert Unfallschutz: Streitfälle vermeiden

Mehrwertprogramm hilft Streitfälle zu vermeiden Die uniVersa Versicherungen haben ihr Unfallschutz-Mehrwertprogramm „top aktiv“ verbessert. Dreh- und Angelpunkt ist die Qualität der Versicherungsbedingungen. Hier fällt die Entscheidung, ob die Unfallversicherung im Ernstfall leistet oder nicht. Bei der uniVersa sind viele Deckungserweiterungen

Behinderte Kinder: Frauen tragen die größte Last

– Neue Untersuchung vom Deutschen Ring: „Risikoanalyse Kinderinvalidität“ – Lebensplanung von Müttern mit behinderten Kindern besonders stark beeinträchtigt Mehr als 150.000 Kinder und Jugendliche in Deutschland sind schwerbehindert. Davon erlitten zwei Drittel eine Behinderung aufgrund von Unfällen oder Erkrankungen. Besonders

Pressekonferenz Weißbuch Prävention 2007/2008

Laut einer Analyse der Kaufmännischen Krankenkasse (KKH) stehen Rückenleiden auf Platz zwei der häufigsten Diagnosen. Mit 24 Prozent entfallen sogar die meisten Krankentage auf diese Erkrankungen. Ursache ist in erster Linie der Bewegungsmangel. Die KKH fordert deshalb neue Ansätze für

Volksfürsorge in 2007 mit Ergebnissen besser als der Markt

Das Neugeschäft der Volksfürsorge ist in 2007 nach vorläufigen Zahlen – auch im Marktvergleich – sehr gut verlaufen. So stieg der laufende Jahresbeitrag des eingelösten Neuzugangs in der Volksfürsorge Deutsche Lebensversicherung AG um 8,3 % auf 254,9 Mio. € (Branche =

Arzneimittel drehen gewaltig an der Kostenschraube im Gesundheitswesen

KKH Bilanz für 2007: Arzneimittelausgaben stiegen um 9 Prozent. Mehr Rezepte, höhere Preise und die Mehrwertsteuererhöhung ließen die Ausgaben klettern. Schieflage droht ab 2009, wenn die Politik nicht reagiert Hannover, 28. Januar 2008  Die Kaufmännische Krankenkasse bilanziert ihre Ausgaben für

D.A.S. Verbrauchertipp Fasching und Alkohol

Alkoholfrei durch die närrische Zeit steuern Betrunkene Fahrer riskieren Strafen – auch per Rad Beim Feste feiern fließt der Alkohol meist in Strömen. Gerade jetzt im Fasching kontrolliert die Polizei deshalb verstärkt im Straßenverkehr. Autofahrer unter 21 Jahren oder Führerscheinneulinge

Dr. Ralf Kantak verlässt Vorstand der Generali Versicherungen

Dr. Ralf Kantak (47), im Vorstand der Generali Versicherungen verantwortlich für die Bereiche Betriebsorganisation, Zentrale Dienste und Kundenservice, verlässt zum 31. Januar 2008 auf eigenen Wunsch im besten freundschaftlichen Einvernehmen das Münchner Unternehmen, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen.

Hausratversicherung – Dateien nicht versichert

Eine Hausratversicherung ersetzt Schäden, die durch Brand und Blitzschlag entstanden sind. Überspannungsschäden infolge eines indirekten Blitzschlages in eine Stromleitung sind nur mitversichert, wenn sie extra eingeschlossen wurden. Computerdateien fallen allerdings nicht unter den Versicherungsschutz, da es sich um keine Sachen

Top