Unterstützungskasse – die neue Perle des MÜNCHENER VEREIN

Der MÜNCHENER VEREIN hat als weiteren wichtigen Durchführungsweg der betrieblichen Altersversorgung (bAV) zum Jahresbeginn auch seine Unterstützungskasse optimiert. Zur Auswahl stehen dafür die leistungsstarken ungezillmerten Kapital- und Rententarife sowie die Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung. Darüber hinaus entscheidet sich der Berater zwischen verschiedenen Rabattstufen (Normal-, Sammel- und Kollektiv) und bestimmt damit auch seine Courtagehöhe. Dies bedeutet für ihn zukünftig absolute Flexibilität. Weiteres Highlight: Der MÜNCHENER VEREIN verzichtet vollständig auf die – ansonsten bei Unterstützungskassen üblichen – Aufnahme- oder Verwaltungsgebühren.

Mit der neuen Unterstützungskasse erweitert der MÜNCHENER VEREIN seine leistungsstarke bAV-Produktpalette um einen wichtigen Baustein. Bereits Mitte 2006 brachte das Münchener Traditionshaus im Bereich der Direktversicherung neue schlagkräftige und erfolgreiche Produkte auf den Markt. Als einer der ersten Versicherer hat der MÜNCHENER VEREIN das Thema Sicherheit für Arbeitgeber und Berater in den Mittelpunkt gestellt und in der bAV nur noch ungezillmerte Tarife bei voller Abschlusscourtage auf den Markt gebracht.

Fazit: Top-Tarife, Top-Vergütung und Top-Flexibilität nun auch im Durchführungsweg Unterstützungskasse, der vor allem für die Versorgung von Geschäftsführern und höherverdienenden Angestellten optimale Gestaltungsmöglichkeiten gewährleistet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*