4. Platz für die BKK VBU bei Preis- und Leistungsvergleich von Focus Money – Beitragssatz der BKK VBU bleibt stabil

Der allgemeine Beitragssatz der Betriebskrankenkasse Verkehrsbau Union (BKK VBU) bleibt weiterhin stabil bei 12,7 Prozent (zuzüglich des gesetzlich vorgeschriebenen Zusatzbeitrages für Versicherte in Höhe von 0,9 Prozent). Der Verwaltungsrat der BKK VBU hat auf seiner Sitzung am 14. Dezember den Haushaltsplan 2007 beschlossen und entschieden, mit einem unveränderten Beitragssatz ins neue Jahr zu gehen.

Seit der Beitragssatzsenkung im Oktober 2004 ist der Beitragssatz damit stabil und liegt deutlich unter dem durchschnittlichen Beitragssatz aller gesetzlichen Krankenkassen. Basis für die Entscheidung des Verwaltungsrates ist die solide Finanzplanung der seit Jahren schuldenfreien BKK VBU. Die Krankenkasse verzeichnete in den ersten neun Monaten des Jahres 2006 einen Überschuss von 16 Millionen Euro. „Für den Haushalt 2007 haben wir den zu erwartenden Anstieg der Ausgaben in Folge der Gesundheitsreform sowie die Erhöhung der Mehrwertsteuer berücksichtigt“, sagte Andrea Galle, Vorstand der BKK VBU, im Verlauf der Sitzung. „Für unsere mehr als 270.000 Versicherten und rund 55.000 Firmenkunden ist der Beschluss des Verwaltungsrates angesichts der allgemeinen Finanzlage im Gesundheitswesen eine sehr gute Nachricht“, so Galle.

Aktuell belegt die BKK VBU beim Preis-/Leistungsvergleich der Zeitschrift Focus Money, der in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Institut für Servicequalität durchgeführt wurde (Ausgabe 50 vom 6. Dezember 2006) den vierten Platz. Bei der Bewertung von „Deutschlands bester Krankenkasse“ spielten neben dem Beitragssatz der Service (Beratung / Erreichbarkeit), die Zusatzleistungen, die Integrierte Versorgung, die Disease-Management-Programme sowie Modellprojekte und Alternative Heilmethoden eine Rolle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*