Monat: Dezember 2006

Ohne Kater ins neue Jahr

Alle Jahre wieder fällt es am Neujahrstag schwer, aus den Federn zu kommen: Jeder Lichtstrahl sticht in den Augen, der Kopf pocht, Arme und Beine scheinen bleischwer. Spätestens dann steht der gute Vorsatz: Nächstes Jahr gibt es Silvester wirklich nur

Wintersportgeräte leihen bietet Vorteile

Alle Jahre wieder bieten die Hersteller von Wintersportgeräten neue technische Entwicklungen an. Wer auf der Piste von den Möglichkeiten, die diese Neuentwicklungen bieten, profitieren möchte, muss also immer wieder tief in die Tasche greifen – oder sich das entsprechende Sportgerät

Früherkennung von Brustkrebs durch Selbstuntersuchung: AOK bietet jetzt Schulungsprogramme an

Um die Brustselbstuntersuchung zu einem wirksamen Baustein der Frauengesundheit zu machen, setzt die AOK Baden-Württemberg als erste Krankenkasse flächendeckend auf die MammaCare-Methode nach dem Motto „Tipps und Training“. MammaCare ist die weltweit einzige systematische Form der Selbstuntersuchung, die wissenschaftlich entwickelt,

KKH mit neuem Informationsangebot für Schwangere

Frauen wünschen sich umfassende Informationen zum Thema Schwangerschaft. Das hat eine Befragung der Kaufmännischen Krankenkasse (KKH) von über 12.000 jungen Müttern ergeben. „Wir haben auf diesen Wunsch reagiert und stellen allen Interessierten auf der Internetseite www.kkh.de/babykasse medizinisch hochwertige Informationen zu

AXA Mitarbeiter erfüllen Weihnachtswünsche für 350 Kinder aus Heimen und sozial schwachen Familien

Große vorweihnachtliche Freude bei 350 Kindern aus Heimen und sozial schwachen Familien: Durch die Initiative des Vereins „AXA von Herz zu Herz“, in dem sich Mitarbeiter des Versicherungsunternehmens für sozial Benachteiligte engagieren, war für sie bereits einige Tage vor Weihnachten

Folgenschwerer Umgang mit Feuerwerkskörpern

Jedes Jahr werden zigtausend Schadenfälle durch Silvesterböller und Neujahrsraketen verursacht. Ein teurer Spaß. Rund 100 Millionen Euro geben die Bundesbürger für das Feuerwerksvergnügen zum Jahreswechsel aus, das häufig Ärger und unnötige Kosten nach sich zieht. Leichtsinniger und unsachgemäßer Umgang mit

WIdO informiert über Sodbrennen, Reflux & Co.

Zwischen Weihnachten und Neujahr steigt bei vielen der Stresspegel. Und nach Festtagsbraten, Plätzchen und Torte macht dann auch noch der Magen schlapp: Sodbrennen. Regelmäßig zum Jahresende steigt die Zahl der Rezepte für Medikamente gegen säurebedingte Magen-Darmerkrankungen. Das belegt eine am

Beschluss: Einmalkatheterismus als verordnungsfähige Leistung der häuslichen Krankenpflege

Gemeinsamer Bundesausschuss erweitert Leistungskatalog und beabsichtigt weitere Änderungen Der Gemeinsame Bundesausschuss (GBA) hat die Richtlinie häusliche Krankenpflege um den intermittierenden transurethralen Einmalkatheterismus erweitert. Ärzte können diese Leistung, die durch Pflegedienste erbracht wird, künftig Patienten mit Harnblasenentleerungsstörungen verordnen. Dazu Bernd Tews,

2006 erstmals wieder leichter Anstieg der Krankentage – nach wie vor Zunahme psychischer Störungen

Laut Erhebungen des BKK Bundesverbandes sind die Krankentage der beschäftigten BKK Versicherten in den ersten zehn Monaten des Jahres 2006 leicht gestiegen. In diesem Jahr fehlten die Beschäftigten von Januar bis Oktober durchschnittlich 10,6 Kalendertage. Im gleichen Vorjahreszeitraum waren es

Rürup-Rente wird nachgebessert – jetzt auch für Selbstständige attraktiv – kostenloser Rechner von Haufe

Die Rürup-Rente spielte bei der Altersvorsorge für Selbstständige und damit auch in der Finanzberatung bisher nur eine untergeordnete Rolle. Schuld war eine komplizierte Regelung des Einkommensteuergesetzes, die dazu führte, dass in bestimmten Fällen kein einziger Cent der Beiträge für eine

Top