Schutz vor Hirnhautentzündung: TK zahlt Impfungen

Eltern können ihren Nachwuchs besser vor gefährlichen Hirnhaut- und Lungenentzündungen schützen. Die Techniker Krankenkasse (TK) übernimmt ab sofort für alle Kinder bis zum Alter von zwei Jahren die Kosten für Schutzimpfungen gegen Pneumokokken und Meningokokken.

Meningokokken sind Bakterien, die Hirnhaut- und Gehirnentzündungen auslösen können. Pneumokokken greifen vor allem die Hirnhaut, die Lunge und die Ohren an. Besonders anfällig dafür sind neben Säuglingen und Kleinkindern vor allem chronisch Kranke und ältere Menschen. Bislang zahlten die gesetzlichen Krankenkassen die Impfungen ausschließlich für Risikogruppen wie chronisch kranke Menschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*